Überspringen zu Hauptinhalt
Wir lassen Sie mit Ihrer Trauer nicht allein
Ein Todesfall ist eingetreten - Was ist zu tun?

Alles hat seine Zeit. Eine unumstößliche Wahrheit, die jedem Menschen, der einen Verlust zu betrauern hat, sehr viel Kraft kostet.
In diesem Moment sind wir für Sie da, stehen Ihnen wie ein guter Freund zur Seite und unterstützen Sie bei sämtlichen Formalitäten.

Beleuchteter Baum Mit Kissen Bei Nacht

Notwendige Schritte im Trauerfall

Bei einer unverbindlichen Beratung sprechen wir in Ruhe über Ihre Wünsche rund um die Bestattung, halten für Sie dabei die Kosten transparent und regeln alle weiteren Schritte. Ein Todesfall stellt für Angehörige eine Ausnahmesituation dar.

Als Hilfestellung erhalten Sie einen Überblick über notwendige Schritte und Formalitäten, die im Todesfall zu beachten sind. Bei vielen der aufgeführten Aufgaben können wir Ihnen frühzeitig behilflich sein – dies gilt im Besonderen auch für die Besorgung eventuell fehlender Dokumente.

1. Rufen Sie den Hausarzt an

Wenn der Hausarzt nicht erreichbar ist, rufen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 0591 5000) an. Tritt der Tod im Heim oder Krankenhaus ein, wird dies vom dort zuständigen Arzt erledigt.

2. Benachrichtigen Sie die engsten Angehörigen

Dabei sollten Sie klären, wer sich für die nächsten Schritte verantwortlich zeigt.

3. Stellen Sie vorhandene Verfügungen des Verstorbenen zusammen

Bestattungs-Vorsorgevertrag, Willenserklärung zur Bestattung, Vorsorgevollmacht

4. Rufen Sie das Bestattungshaus Pingel an

Wir sind immer persönlich erreichbar. In aller Ruhe besprechen wir alle weiteren Schritte mit Ihnen. Wir stimmen den Überführungstermin und den Termin des persönlichen Beratungsgespräches mit Ihnen ab.

Unsere 24/7 Notfallnummer: 0591 6877

5. Legen Sie wichtige Dokumente bereit

Je nach Familienstand und Wohnort des Verstorbenen werden unterschiedliche Dokumente benötigt. Sollten Unterlagen fehlen, helfen wir Ihnen gerne bei der Beschaffung. Fremdsprachliche Personenstandsdokumente müssen von einem vereidigten Übersetzer ins Deutsche übertragen werden. Gerne sind wir bei der Suche nach einem entsprechenden Anbieter behilflich.

Wenn Sie es wünschen, kümmern wir uns um die Erledigung der Formalitäten wie die Besorgung der Sterbeurkunden, Benachrichtigungen von Versicherungen, etc.

6. Das Beratungsgespräch

Im Beratungsgespräch klären wir mit Ihnen detailliert, in welcher Form die Trauerfeier und Beisetzung erfolgen soll. Von der Bestattungsart, über den Trauerdruck, Art und Umfang der Trauerfeier und Trauerrede bis hin zum Trauercafé: Wir nehmen uns Zeit für Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen.

Folgende Dokumente werden im Trauerfall benötigt

ledig verheiratet geschieden verwitwt
Personalausweis oder Reisepass und evtl. Meldebescheinigung X X X X
Geburtsurkunde oder entsprechender Registerauszug X
Heiratsurkunde oder Auszug aus Familienbuch oder
Partnerschaftsurkunde oder entsprechender Registerauszug
X X X
Rechtskräftiges Scheidungsurteil X
Sterbeurkunde des Ehepartners oder Auszug aus
Familienbuch oder entsprechender Registerauszug
X
Graburkunde (sofern vorhanden) X X X X

Unsere Leistungen im Todesfall

Bei unseren Leistungen gehen wir auf Ihre individuellen Vorstellungen ein. Ein wichtiger Punkt für uns ist außerdem: Was hätte dem Verstorbenen gefallen und womit können wir gemeinsam seine Persönlichkeit ehren?

Wenn ein Mensch stirbt, dann hinterlässt er eine plötzliche Leere und meist das Gefühl, sich nicht richtig verabschiedet zu haben. Dabei ist ein bewusstes, persönliches Abschied nehmen am offenen oder geschlossenen Sarg oder an der Urne ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Trauerbewältigung. Aus diesem Grund geben wir Ihnen in ansprechend eingerichteten Abschiedsräumen soviel Zeit und Ruhe, wie Sie brauchen, um Ihren geliebten Menschen loszulassen. Ganz gleich, was Ihnen dabei hilft – wir unterstützen Sie. Wir spielen eine bestimmte Musik, legen einen persönlichen Gegenstand mit in den Sarg und dekorieren alles nach Ihren Vorstellungen. Sie können den Verstorbenen auch umsorgen, ihn ankleiden, seinen Sarg oder seine Urne bemalen. Was es auch ist, wir sind immer offen für Ihre Wünsche.

Särge Im Atrium
Haltekerze

Bestattungsorganisation

  • Persönliche Beratung, auch bei Ihnen zu Hause
  • Informationen zu den einzelnen Bestattungsarten und Grabarten:
    Erdbestattung, Feuerbestattung, Naturbestattung, Seebestattung und den jeweiligen Besonderheiten
  • Regelung sämtlicher Formalitäten
Nachruf

Gestaltung individueller Trauerpost

Leichenwagen

Verstorbenenversorgung

  • Überführung im In- und Ausland
  • Versorgung des Verstorbenen sowie thanatopraktische Tätigkeiten
Grabrede Icon

Organisation einer würdevollen Trauerfeier

  • Individuelle und persönliche Dekoration
  • Begleitung mit Orgelspiel, Orchester oder Musik-CD
  • Einfühlsame Ansprache von einem Pastor oder Trauerredner
Porträt Icon

Arrangement einer stilvollen Kaffeetafel

Eingangsbereich

Kosten einer Bestattung

Die Kosten einer Bestattung variieren sehr stark, denn sie hängen immer von den persönlichen Vorstellungen und Wünschen der Verstorbenen oder Hinterbliebenen ab. Darüber hinaus gilt es zu bedenken, dass sich die Kosten einer Bestattung aus vielen einzelnen Faktoren zusammensetzen. So ist grundsätzlich zwischen den Kosten für das Bestattungsinstitut (Eigenleistungen) und den Kosten für Nebenleistungen, Gebühren und Fremdleistungen zu unterscheiden. Da der Anteil an Fremdleistungen (auf deren Höhe das Bestattungshaus keinen Einfluss hat) 60% der Gesamtrechnung und mehr betragen kann, wird kein seriöses Bestattungsinstitut ohne genaue Information einen Gesamtpreis vorab nennen können.

Grab

1. Die Leistungen des Bestatters

Zum Beispiel die Kosten für die Beratung und Betreuung, Trauerdruck, Hygienische Versorgung, Ankleiden und Einbetten, Vorbereiten der Trauerfeier, Dekoration der Trauerhalle,  den Sarg und die Urne, …

Blumen In Vase Icon

2. Auslagen und Fremdrechnungen

Zum Beispiel die Kosten für die Beurkundung und Sterbeurkunden beim Standesamt, Arztkosten (Untersuchung und Ausstellung des Todesscheins), Traueranzeigen, Krematorium, Blumen, …

Sargträger Icon

3. Die Friedhofsverwaltung

Zum Beispiel die Kosten für den Grabstellenkauf, Grabmacher-tätigkeiten und Nutzung der Trauerhalle.

Grab

4. Die Grabgestaltung

Zum Beispiel Kosten für die Grabeinfassung, ein Grabmal und die Bepflanzung.

Wir möchten Ihnen die Kosten einer Bestattung transparent aufstellen.
Deshalb nehmen wir uns gerne die Zeit um alles detailliert mit Ihnen zu besprechen und Ihnen auf dieser Basis eine Kostenaufstellung zu überreichen.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Bestattungshaus Pingel
Waldstraße 80
49808 Lingen (Ems)

Telefon: 0591 6877 (24 Stunden Trauerfallhilfe)
E-Mail: info@bestattungen-pingel.de

Bürozeiten: Montag – Freitag, 8.00 – 17.00 Uhr;
weitere Termine nach Vereinbarung

Selbstverständlich sind wir auch außerhalb der Bürozeiten jederzeit für Sie telefonisch erreichbar.

0591 6877
24/7 Notfall Rufnummer
An den Anfang scrollen