Veranstaltungen

Wir wollen Berührungsängste reduzieren

Auf Anfrage veranstalten wir für alle Interssenten Führungen durch unser Bestattungshaus mit offenen Gesprächen über die Themen Tod und Trauer.


Aktuell sind keine Termine vorhanden.


Vergangene Veranstaltungen

Michael Sänger liest - Kindheit in der Ostzone und Jugend im Westen

Ort: Café Alte Schreinerei Kindheit in der Ostzone und Jugend im Westen Michael Sänger, der in den letzten beiden Jahre Lesungen über den „heiteren Tod“ und „Ärztegestalten bei Theodor Fontane und Thomas Mann“ gehalten hat, wird in diesem Jahr aus seiner 1995 verfassten Autobiografie „Alles hat seine Zeit“ vorlesen. 1945 in einer thüringischen Kleinstadt geboren, wuchs er in der bürgerlichen Atmosphäre eines selbstständigen Kolonialwaren- und Lebensmittelgeschäftes auf. Mit dem Beginn der DDR änderte sich das Leben durch die Eingriffe der kommunistischen Regierung: Das elterliche Geschäft wurde enteignet. Die Familie floh 1956 in den „Westen“. Dort erlebte Sänger dann mit 12 [...]

Sterben, Tod und Trauer – ein Rückblick in die Vergangenheit

Ort: Café Alte Schreinerei Ein Vortrag von Dr. Andreas Eiynck, Leiter des Emslandmuseums Lingen Sterben, Tod und Trauer sind nicht nur individuelle biographische Ereignisse. Sie werden geprägt von ihrem kulturellen Umfeld mit bestimmten Handlungs- und Deutungsmustern. Religion und Jenseitserwartung spielen dabei eine entscheidende Rolle, aber auch das sich wandelnde gesellschaftliche Umfeld. Die Themen Sterben, Tod und Trauer sind daher immer auch ein Stück Kulturgeschichte. Ihre Bedeutung und ihre Stellung im gesellschaftlichen Leben folgen dem jeweiligen Zeitgeist. Hinzu kommen Unterschiede durch Religion und Konfession und schließlich regionale Unterschiede. Waren einst Verwandtschaft oder Hausgemeinschaft, Nachbarschaften und Vereine Träger der Sterbebegleitung, der Bestattungskultur [...]

Michael Sänger liest: "Alte Ärzte und junge Mediziner"

Ort: Café Alte Schreinerei Michael Sänger, der im letzten Herbst eine Lesung über den „heiteren Tod“ gehalten hat, wird in diesem Jahr Ärztegestalten aus Romanen von Theodor Fontane und Thomas Mann vorstellen. Fontane beschreibt den „durch Wind- und Wetter die Mark Brandenburg durchquerenden Landarzt Dr. Sponholz, der „einem neuen Erdenbürger ans Licht der Welt verhilft“ und einem anderen „seinen Entlassungsschein“ ausstellt und der „der Natur ihren Lauf lässt“, während Thomas Mann – selbst ein großer Kenner der Medizingeschichte und ausgewiesener Hypochonder – eine neue Generation von Ärzten beschreibt, die den kranken Körper eher als eine Maschine betrachten, die im Krankheitsfall [...]

Bestattungshaus Pingel · Waldstraße 80 · 49808 Lingen (Ems) · Tel. 0591 6877