Was ist eine Seeurne?

Für die Seebestattung dürfen nur Urnen verwendet werden, die wasserlöslich und biologisch abbaubar sind und keine Metallteile enthalten. Die Urnen sind so zu verschließen und durch Kies oder Sand zu beschweren, dass sie nicht aufschwimmen können. Die Seeurne muss sich innerhalb von 24 Stunden vollständig auflösen.

(Bestattungsgesetz Niedersachsen, § 12 Feuerbestattung (5))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.