Überspringen zu Hauptinhalt

Die traditionelle Kaffeetafel

Im Anschluss an die Beerdigung können die Trauergäste zu einer gemeinsamem Kaffeetafel eingeladen werden. Zum klassischen Beerdigungskaffee gehört Bienenstich, Butter- und Streuselkuchen, Schnittchen mit unterschiedlichen Wurst- und Käsesorten belegt, Kaffee und Tee. Je nach Tages- oder Jahreszeit wird oftmals auch eine Suppe angeboten. 

Beerdigungskaffee, Kaffeetafel, Leichenschmaus, Leidessen, Trauerkaffee oder Tröster sind regional unterschiedliche Ausdrücke für die Zusammenkunft der Trauergäste nach der Beerdigung.

Die Zusammenkunft ist wichtig, weil die Angehörigen nach der Beerdigung eine Stärkung brauchen. Diese Stärkung bezieht sich nicht nur auf die Speisen und die Getränke, sondern auch auf das Miteinander, durch die Nähe zu den Verwandten und Freunden. Viele Menschen verspüren das Bedürfnis, noch einmal über den Verstorbenen zu sprechen, Erinnerungen auszutauschen, gemeinsam zu lachen und zu weinen. 

Das Ritual der gemeinsame Kaffeetafel soll den Angehörigen vermitteln, dass das Leben für sie nach einem Todesfall weitergeht. Die Gäste drücken durch ihre Anwesenheit Anteilnahme und Wertschätzung aus. Und sie zeigen den Trauernden: Ihr seid nicht alleine. Wir sind für euch da und trauern mit euch. Der Leichenschmaus ist für die Angehörigen ein wichtiger Schritt in der Trauerarbeit.

Wo findet die Kaffeetafel statt?

Die Kaffeetafel findet in der Regel in einer lokalen Gaststätte statt. Idealerweise kann die Gaststätte fußläufig von dem Friedhof erreicht werden. Die Wahl der Gaststätte richtet sich neben der Gestaltung der Kaffeetafel auch nach der Anzahl der erwarteten Gäste.

Wer wird eingeladen?

Der Personenkreis richtet sich nach der Größe der Familie und des Freundes- und Bekanntenkreises. Aus Vereinen und Verbänden wird häufig nur eine Delegation (Vorstand, Fahnenträger,…) eingeladen.

Wie wird eingeladen?

Die Einladung zu einer Kaffeetafel sollte nicht erst bei der Trauerfeier ausgesprochen werden, sondern bereits mit der Einladung zu der Beerdigung, z.B. mit einer Trauerkarte. Die Angehörigen haben so eine bessere Übersicht über die Teilnehmer und die Gäste können sich besser darauf einstellen (Fahrdienst, Arbeit,…).

Was kostet eine Kaffeetafel?

Die Kosten einer Kaffeetafel sind abhängig von der Anzahl ihrer Gäste. In der Regel wird pro Person ein Gedeckpreis abgerechnet. Der Gedeckpreis richtet sich nach den angebotenen Speisen. Wasser, Säfte oder Softdrinks werden häufig nach Verbrauch berechnet. 

Pingel_Blog_Traditionelle Kaffeetafel

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0591 6877
24/7 Notfall Rufnummer